MGallery by Sofitel Florenz
Zimmer
1 Zimmer, 1 Erw., 0 Kinder
Zimmer
-
1
+
Erw.
/Zimmer
-
1
+
Kinder
/Zimmer (0-11 Jahre)
-
0
+
Erw.
Kinder

Hier 5% sparen WLAN gratis

Typische florentinische Speisen

Home » Typische florentinische Speisen

Typische florentinische Speisen, die Sie während Ihres Aufenthaltes in Florenz probieren sollten


Vorspeise “Crostini di fegato”
Eine typische Vorspeise ist Crostini di fegato. Geröstete Baguettscheiben mit einem Leberaufstrich (Kalb, Huhn, Gans, Ente,…) bestrichen. Der Aufstrich wird oft mit Sardellen, Zwiebeln und Kapern zubereitet.

Bistecca alla Fiorentina
Das Steak ist aus der Lende geschnitten und hat die klassische T-Form des T-Bone-Steaks. Ein gutes Steak sollte zwischen 3 und 4 Finger hoch sein und zwischen 800g und 1,2kg wiegen. Es wird auf dem Grill zubereitet und außen gut geröstet und innen rot serviert.

Ribollita
Eine berühmte toskanische herzhafte Suppe aus Brot und Gemüse. Ihr Name bedeutet wörtlich „aufgekocht“. Es gibt viele verschiedene Varianten, um die Suppe zuzubereiten, aber die Hauptzutaten sind immer Brot, Bohnen, Kohl und Gemüse wie Tomaten, Karotten, Mangold, Kartoffeln, Sellerie und Zwiebeln.

Panzanella
Ein toskanischer Salat, der hauptsächlich aus in Wasser und Tomaten getränktem Brot besteht. Andere Zutaten können auch Zwiebeln, Basilikum, Olivenöl und Essig sein. Der Salat ist im Sommer auch in anderen Teilen Mittelitaliens sehr beliebt.

Lampredotto
Ein typisches florentinisches Gericht aus dem vierten und letzten Magen der Kuh. Lampredotto findet man als Street Food, serviert in einem Brötchen mit Gemüse, Kräutern und einer würzigen Sauce. Eine andere Art der Zubereitung nennt sich Bollito misto, ein klassischer Eintopf.

Schiacciata alla Fiorentina
Ein traditioneller florentinischer Kuchen, der überall in der Stadt in lokalen Konditoreien gefunden werden kann. Der Kuchen wurde ursprünglich zu Ostern serviert, kann aber heutzutage das ganze Jahr über genossen werden. Er ähnelt einem Biskuitkuchen mit Orangenschale und enthaellt eine Füllungen, wie z.B. Ricotta und Sahne.

Cantuccini
Typische italienische Mandelkekse, die ihren Ursprung in der Stadt Prato haben. Sie sind zweimal gebacken und länglich geformt. Die Kekse sind trocken und knusprig. Traditionell gegessen werden sie entweder in einem Glas Vin Santo (Dessertwein der Region) oder mit einem italienischen Kaffee (Espresso).